Allergien und Unverträglichkeiten

Worauf Sie achten können, wenn Sie drauf achten müssen.

25. Oktober 2016

Unverträglichkeiten – eine Reise durch das Brotregal!

Ob laktosefrei, vegan, halal oder ohne Weizen: Genießen ja, verzichten nein!

In 125 Jahren Brotgeschichte ändert sich so manches. Kreative Rezepte kommen dazu, neue Zutaten und besondere Rohstoffe werden ausprobiert. Manche Brotsorten bleiben über die Jahre bestehen, andere kommen und gehen. Als Pioniere der Bäckerszunft waren wir immer schon neugierig und offen für neues Denken und Backen. Wichtig war und ist uns aber immer eines: Schmecken muss es!

Auch wenn Sie mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leben oder sich für eine alternative Ernährungsform entschieden haben, steht der Genuss im Vordergrund. Denn auch weizen- und laktosefrei lässt es sich überraschend vielfältig genießen.

Entdecken Sie eine neue Vielfalt!

Resch, knusperköstlich & vegan:
die Original Rackl-Brezn – wenn Sie sich für eine pflanzliche Lebensweise entschieden haben, brauchen Sie auf unsere köstliche Brezn nicht verzichten!

Unsere Schätze ohne Weizenmehl:
Altdeutsches Dinkelbrot, Bio Dinkelvollkornbrot, Roggenvollkornbrot, Dinkelkrusterl, Roggensemmel, Dinkel-Vollkornschnitte mit Kirschen

Frei von Laktose, reich an Geschmack:
Abendbrot, Urbrot, Hausfreund, König Ludwig Brot, Gourmetbrot, Sonnenblumenbrot, Bio Dinkelvollkornbrot, Steinofenbrot, Vollkornbrot, Roggenvollkornbrot, Kürbisdinkelbrot, Baguette, Parisienne, Kornbaguette

100% Vollkorn, 100% Genuss:
Urbrot, Bio Dinkelvollkornbrot, Vollkornbrot, Roggenvollkornbrot, Sonnenblumensemmel, Dinkelkrusterl

Ein Spezialfall: glutenfreies Brot
Gluten, ein Eiweiß, das selbst in den besten Getreidesorten vorkommt. Vor allem in Weizen, Dinkel und Roggen ist es zu entdecken und somit auch in unseren köstlichen Brotkreationen. Ein Brot gänzlich ohne Gluten zu backen, ist zwar durchaus möglich (z. B. mit Mais- und Buchweizenmehl) – aber in einer Handwerksbäckerei, die auch Getreide mit Gluten verarbeitet, ist es nicht auszuschließen, dass sich das ein oder andere Gluten-Körnchen im Mehlstaub auf die Reise macht. Sie als Allergiker sind daher auf der sicheren, glutenfreien Seite, wenn Sie Ihre Brotspezialität im Reformhaus bestellen.

Geringe Spuren von Milch und Milchprodukten können übrigens in allen unseren Backwaren enthalten sein, das lässt sich nicht zu 100% ausschließen – darauf müssen und wollen wir Sie hinweisen!